Geschlossene vs. offene Küche: Ein Dialog

Heute mal ein Artikel der etwas anderen Art ;-). Viel Spaß beim Lesen!

Geschlossene Küche (G.K.): Servus offene Küche, du stinkst wieder ganz schön heute.

Offene Küche (O.K.): Tag auch. Ja, aber dafür gibt’s doch Dunstabzugshauben. Haben meine Besitzer wohl vergessen, das Ding anzuwerfen.

G.K.: Tja, bei mir braucht man die nicht. Und ich hab noch so viele andere Vorteile! Denk doch nur mal an den Lärm, den du machst: Geschirrspüler, Wasserkocher, Mixer… Die Liste wäre noch unendlich fortsetzbar. Bei mir kann man einfach die Tür zumachen und der Rest der Bewohner hat seine Ruhe.

O.K.: Immer diese Vorwürfe! Dafür bekommt der Mensch in der Küche bei dir nichts mit vom Leben im Wohn- und Essraum – ist doch auch ziemlich traurig, oder? Und denk doch nur mal an die Gäste: der arme Koch steht ganz einsam in der Küche.

G.K.: Man kann das doch ganz einfach lösen: Meine Besitzer haben eine Schiebetür eingebaut. Wenn man mit den Leuten draußen kommunizieren will, lässt man sie offen. Da sie in der Wand verläuft, nimmt sie auch keine unnötige Stellfläche ein und es bleibt ausreichend Platz für Küchenschränke. Wenn die Spülmaschine oder andere laute Geräte laufen, wird sie einfach zugeschoben.

O.K.: Aber ich bin doch heutzutage wie ein Wohnraum mit meinen stylischen Küchenschränken und Accessoires. Bei dir steht doch auch eine Kitchenaid und so ein schickes String-Regal. Das ist doch alles viel zu schade für einen Raum, den man meistens abtrennt.

G.K.: Also wenn ich aufgeräumt bin und nicht tausend Töpfe oder dreckiges Geschirr rumstehen, wird die Schiebetür ganz zurückgeschoben und man sieht wunderbar all die schönen Deko-Teile. Mit einem großen Vorteil: der eklige Fett- und Staubbelag lagert sich nicht im ganzen Wohnraum ab. Wenn gebrutzelt wird, ist die Tür nämlich zu.

O.K.: Ich seh schon, deine Argumente sind nicht schlecht. Vielleicht bin ich bald ein Auslaufmodell? Werd mal schauen, ob ich auf dem zweiten Bildungsweg auf geschlossene Küche umschulen kann…

Vielleicht konnte mit meinem Küchen-Dialog ja dem ein oder anderen Unentschlossenen helfen, der sich gerade für die Raumplanung entscheiden muss…

Und wie ists bei euch? Team offene Küche oder Team abgetrennte Küche?

Vorteile, Nachteile offene Küche
Kitchenaid (via daheim.de)*

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche

Vorteile, Nachteile offene Küche* Affiliate Link

Du magst vielleicht auch

8 Kommentare

  1. Schöner Artikel und lustige Idee mit dem Dialog;) Ich bevorzuge eine geschlossene Küche. Wenn ich Wohnzimmer bin, möchte ich nicht die Spülmaschine laufen hören oder gerade wenn man Fisch gebraten hat danach in dem Geruch sitzen. Denn alles können selbst moderne Dunstabzüge auch nicht verhindern.

  2. Der Dialog ist ja mal ne nette Idee!!!! Ich bin definitiv Team offene Küche!! Ich mag unsere Küche do. gerne und auch die Kochinsel die zum Esstisch hin ausgerichtet ist!! So kann ich kochen und bin trotzdem mitten im Geschehen! Auch mein Mann oder die Gäste fühlen sich durch das Offene sehr zum mitkochen eingeladen. Auch beim Thema Gestank haben wir vorgesorgt, wir haben eine extra starke Abzugshaube angebracht!! Und der andere Vorteil den ich sehe ist, dass So ne offene Küche immer, immer, immer tipptopp aufgeräumt sein muss…. ich liebe Ordnung!! Liebste Grüße

  3. Haha, das mit der Ordnung ist ein sehr guter Punkt! Am Besten wären dafür zwei Geschirrspüler – hab ich mal im Fernsehen gesehen – einräumen, wenn das saubere Geschirr noch nicht ausgeräumt ist. Ein Traum, wenn man viele Gäste hat.
    Bei einer großen Küche wäre das durchaus eine Überlegung wert ;-)…

  4. Hallo Katrin, danke für den Artikel. Wir haben uns gerade für eine geschlossene Küche entschieden. Und planen bald die Küche 🙂 Hast Du also gar keine Dunstabzugshaube? Die sehen ja oft nicht so schön aus und ich überlege auch, sie vielleicht weg zu lassen… Liebe Grüße, Anja

    1. Liebe Anja, Willkommen im Team geschlossene Küche ;-).
      Doch, wir haben schon eine Dunstabzugshaube – für die “harten” Fälle… Allerdings haben wir ein Modell genommen, das sich komplett in einem Küchenschrank verstecken lässt. Bei Bedarf kann man es rausholen. Der Küchenschrank kann noch mit schmalen Gewürzfächern aufgefüllt werden Vielleicht geht das auch bei euch – es nennt sich glaub ich absenkbarer Dunstabzug…

  5. Wir sind gerade dabei unsere Küche zu planen. Auch uns stellt sich die Frage ob offen oder geschlossen. Beides hat definitiv seine Vor- und Nachteile. Die Idee eine Schiebetür einzubauen gefällt mir sehr gut!

  6. Wir planen für unser neues Haus eine exklusivere offene Küche mit einer Kochinsel. Sehr unterhaltsamer Beitrag zur Diskussion von offener oder geschlossener Küche. Ich finde eine offene Küche ästhetischer, einfach auf Grund der offenen Nutzung des Wohnraums. Also definitiv, Team offene Küche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code