Skandi-Stil und Industriedesign: Zu Besuch bei Kerstin

Wohnzimmer Industriedesign

Heute mal wieder ein Beitrag aus der Rubrik „Zu Besuch“. Wir sind zu Gast bei Kerstin aus Baden-Württemberg. Sie wohnt mit ihrem Mann und ihrer französischen Bulldogge Fritz in einem selbst renovierten Haus aus den 50ern. Kennengelernt habe ich Kerstin über Instagram – ich war sofort begeistert, was sie und ihr Mann beim Hausumbau geleistet haben. Uns verbindet natürlich die Liebe zum Thema Einrichtung, aber auch sonst haben wir viele Themen, über die wir uns austauschen – es hat sich quasi eine Art neumodische „Brieffreundschaft“ entwickelt;-).

Glasglocke

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?
Ich bin mir nicht sicher, ob mein Einrichtungsstil irgendwo dazugehört. Ich denke, es ist eine Mischung aus Vielem. Ich mag es hell und freundlich mit viel Holz wie beim skandinavischen Wohnstil, gleichzeitig mag ich aber auch den eher dunklen und harten Charme des Industriedesigns. Ich stelle einfach zusammen, was ich mag – egal ob Design oder Discounter. Was ich aber definitiv nicht wirklich mag ist „bunt“. Schwarz, weiß, grau und Holz – das sind meine Nuancen. Mehr an Farbe mag ich aber einfach nicht…

Ihr habt vor kurzem ein altes Haus gekauft und selbst renoviert. Worauf bist du besonders stolz?
Wir haben 2014 ein Haus aus den 50er Jahren gekauft und es innerhalb von 14 Monaten in die Neuzeit geholt. Es gab ein komplett neues Dach, neue Heizungen, teilweise neue Raumaufteilungen, neue Bäder, Elektrik und auch die Wasserinstallationen sind komplett neu. Um großzügiges Wohnen, Essen und Kochen zu ermöglichen, mussten wir außerdem einen Anbau an das Haus vornehmen.
Wir haben sehr, sehr viel in Eigenleistung gemacht, nur so war es überhaupt finanziell möglich, ein so großes Projekt zu stemmen. Stolz bin ich vor allem auf meinen Mann, er hat fast alles geplant, gekauft, Preise verglichen, sich in viele technische Dinge eingearbeitet, diese dann im Haus umgesetzt und nebenbei versucht, meine doch manchmal ganz schön abstrusen Interior-Vorstellungen und Visionen umzusetzen, obwohl er vielleicht nicht immer von Anfang an wusste, auf welches Konzept ich letztlich damit hinaus wollte;-).

Woher nimmst du deine Inspirationen für die Gestaltung eures Zuhauses?
Die Hauptinspiration ist natürlich INSTAGRAM. Hier und bei Pinterest habe ich auch während der Umbauphase tage-, ach was wochenlang studiert, verglichen, abgewägt, etc…. Auch heute bin ich noch viel auf diesen Portalen unterwegs, um meine Interiorsucht zu stillen. Als echter Interiorjunkie hat man nie genug vom Einrichten und Möbel rücken!!!

Hast du ein Lieblingsstück und / oder ein Lieblingseck in eurem Haus?
Mein absoluter Lieblinsplatz ist definitiv der Esstisch. Hier spielt sich unser halbes Leben ab. Er ist das Verbindungsstück zwischen Wohnzimmer und Küche. Außerdem ist der Tisch so groß, dass Familie und Freunde nun endlich alle gemütlich hinpassen und zusammen sitzen können. Am Esstisch wird nicht nur gegessen, sondern auch gestritten, gearbeitet, dort werden Urlaubs- und Zukunftspläne geschmiedet… Er ist einfach Dreh-und Angelpunkt unseres Erdgeschosses!

Liebe Kerstin, vielen Dank für den tollen Einblick in dein Zuhause. Ich freue mich auf viele weitere inspirierende Bilder von dir auf Instagram! Und jetzt für euch eine Auswahl der schönsten Bilder…

Wohnzimmer

Bullerjan

Badezimmer mit Kerzen

Wirebasket

Ikea-Küche

Schlafzimmer

Alter Bauernschrank

Du magst vielleicht auch

5 Kommentare

  1. Ach wie schön 😍😍😍 Vielen lieben Dank für deinen virtuellen Besuch bei uns, es hat mich sehr gefreut!! Natürlich bist du auch im realen Leben herzlich eingeladen mit deinem Mann das schöne Schwabenland zu besuchen!!!

    1. Ich hab zu danken, dass du Teil meiner Rubrik „zu Besuch“ geworden bist:-). Und ich hoffe auch, dass wir uns bald mal „in echt“ kennenlernen…

  2. Wow, was für eine wunderschöne, stylische und doch so gemütliche, Wohnung! Umbau und Stilmix sind wahnsinnig toll gelungen, Kompliment! Vielen Dank für die Einblicke und den inspirierenden Beitrag. 👍🏼

  3. Wow, wieso du ihre Fotos toll findest, kann ich so was von nachvollziehen! Ein Traum *.*
    Schön, wenn aus so Internetbekanntschaften aufgrund gleicher Interessen eine Freundschaft wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code