Umgestaltung Gästezimmer: Ein kleiner Einblick

Gästezimmer skandinavisch

Heute nehm ich euch mal mit in unser Gästezimmer, auch genutzt als Schnarch-Ausweich-Station;-).
Auch wenn wir erst seit März 2016 hier wohnen, haben wir es vor kurzem etwas umgeräumt.

schlafzimmer skandinavisch

Gekauft haben wir dafür nichts neu, nur die vorhandenen Kommoden vertauscht, das Bett verschoben, Bilder umgehängt und der Drahtkorb vom Discounter hat jetzt als Nachttisch endlich eine sinnvolle Verwendung gefunden.
Während es vorher immer recht vollgestellt und eng war, wirkt es jetzt richtig luftig-leicht…

Drahtkorb als Nachttisch

Damit sich die Gäste wie im Hotel fühlen, gibt es natürlich auch Duschgel, Seife etc. in kleinen Größen gestellt. Auch eine bereitstehende Flasche Wasser und ein kleines Betthupferl trägt für mich zum Wohlfühlen bei.

Gastgeschenke

Ich gebe zu, dass ich bei Duschgel und Co. meistens die kleinen Pröbchen aus unseren Hotelaufenthalten mitnehme;-). Kleine Verpackungen sehen einfach sehr süß aus finde ich…

Schlafzimmer skandinavisch

Und wie sehen Eure Gästezimmer aus? Habt ihr ein extra Zimmer oder bringt Ihr Euren Besuch im Wohnzimmer unter?

Gästezimmer skandinavisch

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Wir hatten mal ein Gästezimmer. Das Bett steht auch noch drin nur schlaf ich da mit den Zwerg.
    Wenn jemand hier schlafen möchte, dann muss er in den „Partyraum“ im Keller. Da steht n Riesen Sofa dass man als Doppelbett umfunktionieren kann.
    🙂

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code